die ARD- ein Lobbysender für Islamfeindlichkeit!

Es ist mal wieder an der Zeit den Finger in eine Wunde zu legen, die wahrscheinlich bei vielen besteht.

Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender werden ja nicht müde, den Pegidademos eine Plattform zu geben , in dem sie immer wieder erwähnt werden. Gerade heute natürlich wurde dem Demonstrationsverbot in Dresden die Sendung eröffnet. Die Polizei hat wegen konkreter Terrorwarnungen die Demonstration in Dresden verboten und schwups…haben die Leute plötzlich Angst vor der Beschneidung der Grundrechte. Die Polizei kommt dabei nur ihrer Pflicht nach, Menschenleben zu schützen.Spielen wir doch mal ein bisschen Was-wäre-wenn: Wenn nun die Polizei nichts zu der Terrorwarnung gesagt und auch nicht reagiert hätte und es wären Menschen zu Schaden gekommen, dann wäre der Aufschrei aber richtig groß, wie die Polizei ihre Arbeit so nachlässig machen kann.

Aber ihr Schlauberger der „Das-wird-man-doch-wohl-sagen-dürfen-Grundrechte“-Krakeeler: Dann sind Menschenleben gefährdet und nach den Anschlägen in Paris und anderen Städten, wahrscheinlich sogar Menschen gestorben. Aber Hauptsache ihr hattet euer Räppelchen und konntet euren homophoben Mist „im Namen des Volkes“ weiterstreuen.

Weshalb ich aber auf die Öffentlich-Rechtlichen schimpfen wollte:

Die ARD sendet aus diesem Grund natürlich einen Bericht über die Frage, ob man Flüchtlinge aufnehmen oder abschieben soll. In diesem Bericht werden wohl (laut Einspieler) auch die zum Teil jämmerlichen Zustände in den Flüchtlingsunterkünften dargestellt. Und wann sendet man ein etwas kritischen Bericht zu diesem sensiblen Thema? Natürlich um 23.30 Uhr! Ist ja klar, weil um 20.15 natürlich Reinhold Messner über seine Bergtouren berichten muss. Ist ja klar. Warum sollte man sich mit diesem gesellschaftlich wichtigen Thema zur besten Sendezeit auseinandersetzen. Am Ende denken die Leute noch nach!

Aber natürlich muss die ARD auch dieses „leidliche“ und schwierige Thema mit dieser Islam-geschichte mal angehen. Das macht dann wie so oft Herr Plasberg in seinem „Hart aber Fair“ ganz offen und wertneutral mit dem Titel „Terrorangst in Deutschland“.  Im Anschluss kommt passend dazu ein Bericht über die Elternzeit von Vätern bevor dann ENDLICH der Bericht über die Flüchtlingsunterkünfte kommt.

Jetzt soll mir noch einer erzählen, dass die Öffentlich-REchtlichen Bildungsfernsehen betreiben und ihrem Bildungsauftrag nachkommen. Das ist Ablenkung von den Tatsachen, die keiner bedenken soll. Aber die Islamangst wird sukzessiv geschürt und es werden weiter Feuerchen gestiftet.

Sieht keiner der Verantwortlichen die Gefahr, die hinter dieser Berichterstattung sieht? Wir haben nicht nur die Schere zwischen Arm und Reich, auch zwischen den Kulturen. Und auch wenn Multi-Kulti vielleicht nicht so  geklappt hat, wie es gedacht war, kann man nun nicht mit dem Hammer die Feindlichkeit in die Köpfe prügeln.

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s