Gedankensplitter: Frauen und die Shopperitis

Frau macht sich ja immer so ihre Gedanken über Gott und die Welt.

Neulich im Gespräch mit einer Arbeitskollegin kamen wir zu dem Schluss, dass „Frauen immer etwas kosten: Zeit oder Geld“. In dem Falle bezog sich das auf den Unterschied zwischen Frau wird von irgendwo abgeholt oder fährt mit dem Taxi.

Entweder bringt Mann das Opfer seiner Zeit und holt Frau ab, oder Frau muss halt Geld für ein Taxi investieren. Aber wenn man den Gedanken mal weiter spinnt, könnte man ja zu ner ganz abgefahrenen Idee kommen: Vielleicht ist der Grund, warum Frauen manchmal wahnhaft neue Klamotten kaufen,  gar nicht primär der, dass sie wirklich neue Sachen brauchen, sondern mehr eine Kompensation für nicht-entgegengebrachte-Zeit und Interesse des Partners?

Ich bin von Shopperitis im allgemeinen sehr selten und wenn, dann hauptsächlich auf Schmuck beschränkt, befallen. Aber wenn man in der Innenstadt mal so auf die Tüten schleppenden Damen achtet, sind das vielleicht nicht alles nur trendaffine Shoppaholics sondern auch Frauen, die damit etwas kompensieren möchten/können/müssen.
Nicht umsonst gehen Frauen ja recht häufig „frustshoppen“ und es gibt die Running-Gags über die „Ich will versuchen,mir keine Schuhe zu kaufen“-Touren von besten Freundinnen.

Durch neue Klamotten steigt natürlich die Chance auch , dass man dem Partner neu auffällt und Komplimente bekommt, die vielleicht sonst in einer Beziehung im Alltag untergehen. „Oh, hast du ein neues Kleid?-Schick.“ kommt ja eher bei neuen Sachen über Manns Lippen, als „Oh hast du wieder den blauen Pulli an?- Der steht dir immer fantastisch.“
Ich will das jetzt auch nicht überpsychologisieren, aber ich find den Gedankengang nicht ganz abwegig. Vielleicht ließe sich so mancher Shoppingrausch und die damit verbundenen Kosten damit „abmildern“, wenn Paare im Alltag aufmerksamer und empathischer miteinander umgingen. Wenn Mann eingreifen würde, wenn Frau im Netz sich Klamotten zusammenshoppt oder erwähnt, dass sie mal wieder dies oder jenes bräuchte. Dann könnte Mann vielleicht mal überlegen, ob man nicht mal essen geht oder ein Blümchen mitbringt….vielleicht ist dann das neue paar Ohringe gar nicht mehr so dringend. Das würde die Partnerschaft bereichern und außerdem die Haushaltskasse schonen.

Was meint ihr dazu? Verrückter Gedankengang oder ein Körnchen Wahrheit?

Eure Kaylee

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s